An diesem sonnigen Juli-Morgen sind wir mit einer fantastischen Nachricht aufgewacht: Wir wurden als einer der 100 Startups Finalisten des South Summit 2016 ausgewählt. Obwohl es viele Gründe gibt, an einem Tag wie heute glücklich zu sein, denken wir, dass wir drei Hauptpunkte besonders hervorheben können:

Es ist immer ein Erfolg, die Endphase eines Wettkampfes oder Kontests zu erreichen, aber in dieser Ausgabe 2016 umso mehr, da etwa 3.000 Startups teilgenommen haben, was bedeutet, dass aBoatTime zu den top 2,5%, der Liste gehört. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um die anderen Startups, sowie die anderen teilnehmenden Unternehmen, die Jury und die unglaubliche Organisation dieser Ausgabe des South Summit zu beglückwünschen.
Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass der South Summit heute eine der wichtigsten Startup-Konferenzen in Europa ist. Gegründet wurde er im Jahr 2012 von María Benjumea mit dem Ziel, jährlich die besten Geschäftstalente aus Südeuropa und Lateinamerika zusammenzubringen und diese in Kontakt mit Kunden und Investoren zu bringen. Seitdem wächst der internationale Einfluss des South Summit Jahr für Jahr weiter. Die Zahlen sprechen für sich: Im vergangenen Jahr, in der Ausgabe von 2015, registrierten sich mehr als 1800 Unternehmen, nachdem die hundert Finalisten der vorherigen Ausgabe bislang mehr als 500 Millionen Euro an Investitionen erhalten haben.
Doch der wichtigste Grund, stolz auf diese Nominierung zu sein, ist, dass es eine der besten Anerkennungen für den steilen Aufstieg dieses Unternehmens ist. Seit es im Jahr 2010 gegründet wurde (was uns wie gestern vorkommt), hat aBoatTime nicht aufgehört zu wachsen, immer mit dem Wissen im Hinterkopf, dass der Weg schwierig ist und bleiben wird. Wir haben Enttäuschungen, Höhen und Tiefen, Stolpersteine ​​hinter uns, aber wir konnten immer mit frischem Wind in den Segeln nach vorne sehen!

Hiermit möchten wir von aBoatTime allen danken, die es uns ermöglicht haben, heute hier zu sein.