Einer der berühmtesten Segeltörns im Mittelmeer verläuft zwischen Dénia und Ibiza. Die Distanz der Strecke zwischen der Levante bis zum Hafen San Antonio, der an der Ostküste Ibizas liegt, beträgt um die 55 Seemeilen, weshalb Sie innerhalb eines Tages anreisen können (es dauert um die 9 Stunden in einer Standardyacht und unter normalen Bedingungen). Auch ist es sehr einfach, bis zur Nachbarinsel Formentera zu segeln, obwohl der Anlegebereich hier kleiner ist. Die Winde, die um diese Region des Mittelmeeres wehen, sind sanft und werden zu keinen Komplikationen während der Reise führen, obwohl wir Ihnen empfehlen, immer die Wettervorhersage zu beachten, bevor Sie die Reise beginnen, um Schwierigkeiten bei schlechtem Wetter und Gewittern zu vermeiden, vor allem während der Zeit im Herbst und Winter.

The Port of Dénia

Auch wenn das berühmteste Markenzeichen Ibizas die Party ist, besitzt die Insel zusätzlich einige beeindruckende Fleckchen, um im Mittelmeer tauchen zu gehen, und auβerdem sehr viele ruhige Strände für diejenigen, die sich Entspannung in Ihrem Urlaub wünschen.

Bei diesem Segeltörn erfreut man sich normalerweise immer an ruhigen klimatischen Bedingungen, die perfekt für die Schifffahrt sind, und trotzdem: Versichern Sie sich, dass Sie die nötigen Segelkenntnisse mitbringen, bevor Sie in See stechen. Dénia und Ibiza sind beide sehr beliebte Ziele unter Segelfreunden, weshalb Ihnen die Einheimischen in jeder Situation in allen Häfen behilflich sein können. Wenn Sie die Reise lieber mit einem erfahrenen Skipper antreten wollen, gibt es eine Vielzahl vororganisierter Törns, um den Urlaub in Dénia, Ibiza und Formentera so richtig zu genieβen. Diese Option profitiert von der lokalen Kenntnis und Erfahrung, was Ihnen ermöglicht, das Beste aus Ihrem Urlaub an Bord zu machen.

Die Überfahrt zu den balearischen Inseln lohnt sich nicht nur für normale Urlauber, da auch die aufregendste spanische Regatta, und die berühmteste im Mittelmeer, jedes Jahr zwischen Dénia und Ibiza stattfindet: „La Ruta de la Sal“. Dieses Wettrennen wurde 1991 mit dem Ziel eingeführt, an die Reisen zu erinnern, die im 19. Jahrhundert die Handelsschiffe unternahmen, die Salz mit sich führten, oder auch das „weiβe Gold“, wie es zu jener Zeit genannt wurde. Jedes Jahr nehmen mehr als 2000 Schiffe an der Regatta teil. Sie starten in verschiedenen Klassen, mit ihren eigenen Vorstellungen und Erwartungen an die Seefahrerwelt. Die Regatta findet Anfang April statt und macht einen Urlaub an Bord an der Küste der Levante noch etwas unterhaltsamer.