Die Insel Ikaria in Griechenland, und Sardinien vor der Küste Italiens, sind zwei der am höchsten eingestuften Blue Zones der Welt. Blue Zones sind Paradiese in denen sich die Alltagstraditionen der Einwohner zum Lebenselixier für ein längeres und gesünderes Leben entwickelt haben. ABoatTime bringt Sie deshalb an die Orte an denen Sie „Ihrem Leben Jahre hinzufügen und Ihren Jahren Leben“.

Life in the island of Sardinia

Sardinia’s coast.

Ikaria und Sardinien sind weit mehr als nur wunderschöne Segelziele und Urlaubsorte. Denn warum erreichen gerade in diesen Gebieten die meisten Menschen ein überdurchschnittlich hohes Alter? Wegen einer hervorragenden Lebensqualität, meint Dan Buettner, ein National Geographic-Reporter der sein Leben dem gewidmet hat, den Grund einer hohen Lebenserwartung zu finden und ihn der Welt mitzuteilen. Denn diese hängt von mehr ab als nur von zufällig verteilten Genen (20%), es kommt vor allem auf die Umgebung und den Lebensstil an, den jeder von uns nur selbst definieren kann (80%).

Alchemie ist eine alte philosophische Tradition, deren Anhänger unter anderem nach dem Lebenselixier forschen. Die sardischen und ikarischen Familien sind keine Alchemisten, sie haben sich nur durch ihre täglichen Aktivitäten eine gesunde Lebensweise geschaffen, die ihnen Glück und ein langes Leben beschert. Sardinien, zum Beispiel, hält den Rekord der ältesten Männer. Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten gibt es in Sardinien fast 10 mal mehr Hundertjährige pro 1000 Einwohner und in Ikaria ist die Möglichkeit ein Alter von über 90 Jahren zu erreichen drei Mal höher.

In Sardinien, 120 Meilen von der Mittelmeerküste Italiens entfernt, haben die Menschen einen starken Familien- und Gemeinschaftszusammenhalt, als Folge der zahlreichen Eroberungen und Ausbeutungen, die so einen noch viel größeren Schatz erzeugten.

Eine Besonderheit Sardiniens ist die positive Haltung der Menschen, ihre genießerische Lebensperspektive, sowie ihren sarkastischen oder „sardonischen“ Sinn für Humor *. Zu guter Letzt sind sie Feinde von Stress: Mit Freunden Spaß haben, zu Fuß meilenweite Spaziergänge machen, Landwirtschaft und Schafhaltung; all dies sind alltägliche Aktivitäten der sardischen Hundertjährigen.

Ikaria Küste - Blue Zones

Ikaria in der Dämmerung

In Ikaria jedoch, zog sich die Bevölkerung aufgrund der verschiedenen Invasionen von den Küstengebieten ins Zentrum der Insel zurück und baute starke Traditionen und Werte auf, die zu Gesundheit und einem langen Leben der Inselbewohner führten. Hier ist die Anzahl an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes deutlich niedriger als der Durchschnitt.

Das Geheimnis liegt zum einen in der ikarischen Version einer mediterranen Ernährung, die reich an Ziegenmilch und Natur-Produkten ist, die auf der Insel wachsen. Zum anderen fördert das Leben in den Bergen und die Gewohnheit, regelmäßig einen einen Mittagschlaf zu machen die Gesundheit. Ein weiterer zentraler Punkt sind jedoch die starken Beziehungen der Familien und Dorfbewohner untereinander.

Ikaria und Sardinien sind beide beeindruckende Ziele für einen unergesslichen Urlaub. Die Inseln können mit dem Flugzeug oder auf einem Boot erreicht werden. Doch vor allem mit letzterem sind Sie nahe an der Natur und haben Zeit und Ruhe für sich selbst.

Die griechische Insel ist nur 35 Meilen von der türkischen Küste entfernt und nah an den Inseln Mykonos und Bodrum, während Sardinien spektakuläre Yachthäfen besitzt und tolle Bedingungen zum Segeln bereit hält. Stellen Sie sich vor, ein Boot in Marina di Portisco zu mieten, mit einem Zwischenstopp auf der Insel Magdalena um in magischen Buchten zu ankern und durch sardische Berge zu wandern um das Lebenselixier seiner Bewohner zu finden.

Planen Sie einen Segelurlaub in einer der Blue Zones und erleben Sie selbst, wie Sie Ihrem Leben mehre Jahre mit unvergesslichen Erlebnissen verleihen.

*Das Wort „sardonisch“, im Bezug auf sardonischen Humor, stammt aus der Tradition Sardiniens eines bösartigen Lachens.