Italien liegt im Mittelmeer und stellt das perfekte Ziel für einen Segelausflug dar. Die italienischen Inseln, wie Elba strahlen einen unnachahmlichen Charme aus sowie auch Italiens Häfen, die Gastronomie und die gesamte von Vielfalt geprägte Küste, an der man immer etwas neues entdecken kann. Entspannen Sie sich auf eine außergewöhnliche Art und Weise beim segeln in Italien.

Fetovaia beach, Elba island, Italy

Fetovaia beach, Elba

Welche sind die schönsten Orte zum segeln in Italien?

Sizilien ist die größte Insel in Italien. Während der Fahrt dorthin kann man aber auch verschiede kleinere Inseln erspähen und natürlich auch besuchen. Sardinien ist ebenfalls sehr schön und nicht so touristisch, was die wilden und ruhigen Strände noch paradiesischer erscheinen lässt. Die Landschaften in Sardinien sind mit Bergen, Höhlen, glänzenden Ufern und türkisfarbenem Wasser etwas ganz besonderes und bieten einen spektakulären Ausblick.

In Westitalien liegt die bekannte Region Toskana, geprägt von kulterellen und gastronomischen Besonderheiten, die einen Besuch wirklich lohnenswert machen. Entlang der Küsten der Toskana zu segeln, ermöglicht es Italien mit all seinen kulturellen Besonderheiten richtig kennenzulernen.

Wenn Sie einen Teil des UNESCO Weltkulturerbe kennenlernen wollen, segeln Sie Italien in Kampanien. Im Tyrrhenischen Meer werden Sie wunderschöne Landschaften und ganze 5 Stätten bestaunen können, die zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Dass das Segeln in Italien und Allgemein im Mittelmeer viele verschiedene Optionen bietet, werden Sie schnell merken. Wählen Sie verschiedene Routen und entdecken Sie jeden Tag eine andere italienische Insel. Italien ist das Paradies des Mittelmeeres und kann Ihren Urlaub in ein richtiges Abenteuer verwandeln: schwimmen, tauchen, wandern, kulturelle Orte besichtigen und natürlich das tolle Essen genießen. Mit keiner Ihrer Entscheidungen können Sie etwas falsch machen.

Charming Sicily

Bezauberndes Sizilien

Wieso Italien?

Die besten Orte, Strände und Dörfer sind oft nur mit einem Boot zugänglich. Es wird geraten, ein Segelboot zu buchen um die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Est ist die einfachste Möglichkeit, um sich wohl und sicher zu fühlen, außerdem können Sie die Routen und das Tempo ganz alleine bestimmen. Es gibt ein paar echte Geheimtipps, an denen Sie am besten Pasta und Pizza essen können, doch Sie können völlig ohne Zeitplan selbst entscheiden wann es wohin gehen soll. Wenn Sie sich in Sardinien befinden, sollten Sie nicht das Essen im Restaurant „La Favata“ verpassen.

Die Küsten sind für das Segeln in Italien sozusagen die Perle des Mittelmeers:

Mieten Sie Ihr Segelboot, Motorboot oder Katamaran und bereiten Sie sich schon jetzt auf den außergewöhnlichsten Urlaub Ihres Lebens vor. Der Mistralwind, der von Nordosten kommt, hilft richtigen Segelfans, die Fahrt zu genießen und etwas sportlicher zu gestalten. Weißer Sand, ganztätig Sonne, ruhige Orte aber auch ein lebendiges Nachtleben werden Sie in Ihrem Urlaub mit Sicherheit begeistern. Auf unseren stabilen Booten ist die Fahrt sehr sicher, bei Seekrankheit würden wir den katamaran empfehlen, da er durch seine breite am meisten Stabilität bietet. Sardinien hat jährlich 300 Sonnentage, was beim Segeln äußerst angenehm und vorteilhaft ist.

Zögern Sie nicht länger: Italien steht für Fußball, Kunst, Gastronomie aber Italien steht natürlich auch für Segeln.