Wenn wir Ihre Neugierde geweckt haben, sollten Sie die westlichste Insel der Kanaren, die in perfekter Reichweite zu Europa liegt, und deren liebevolle und gastfreundlichen Bewohner besuchen. Hier können Sie einen perfekten Segeltörn durch die Gewässer der Inselgruppe erleben.

Lanzarote ist die Insel der Landschaften und der Kontraste. Die westlichste der Kanarischen Inseln sticht durch ihre angenehm milde jährliche Durchschnittstemperatur von 21ºC hervor. Beim Segeln auf Lanzarote können Sie tolle Stränden und kristallklares Wasser sowie weiße Sandstrände genießen. Nicht nur das Segeln an sich hat seinen Reiz, denn Lanzarote besticht mit den vielen kleineren Inseln rund um die Hauptinsel, wie La Graciosa, die sich nur 1,2 Kilometer nördlich befindet.

Das subtropische Klima verwöhnt die ganze Inselgruppe der Kanaren, welches für eine endlose Segelsaison während des ganzen Jahres sorgt. Die hohen Temperaturen sinken in den Monaten von November bis März etwas. Dennoch ist Lanzarote auch in den Wintermonaten eine geeignete Yachtcharterdestination. Die Wassertemperaturen des Atlantiks sinken selbst im Januar nicht unter 19ºC und sorgen für hervorragende Bedingungen für jegliche Art von Wassersport.

Mecca für sportliche Trainingsvorbereitungen

Viele Segelexperten beschreiben die Insel Lanzarote und ihre Gewässer als eine perfekte Destination für den Segelsport. Einer der Gründe dafür sind die hervorragenden Windbedingungen während des ganzen Jahres. Des Weiteren bietet Lanzarote für viele Profisegler, aufgrund der guten klimatischen Bedingungen und geografischen Lage, ein ideales Ambiente um Sport zu betreiben und auch an Land zu trainieren. Radfahrer und Athleten sowie Crewmitglieder von Segelschiffen profitieren von den angenehm milden Temperaturen auf der Insel.

Die vorherrschenden Winde im Sommer von März bis Oktober kommen aus dem Norden und sind auch im Norden der Insel dominanter. Zum größten Teil sind sie nicht gut voraussagbar. Im Winter, speziell wenn sich ein Sturm aufbaut, kommen die Winde aus dem Süden. Diese können gelegentlich zu erschwerten Segelbedingungen führen. Deswegen sollten sich Segelneulinge sich zu dieser Zeit des Jahres eher an der Nordküste Lanzarotes aufhalten, da diese Zone besser geschützt vom Südwind liegt.

Der Unterschied der Gezeiten auf Lanzarote beträgt um die 2 Meter. Die höchsten Unterschiede entstehen in den Monaten des Frühlings und Herbstes. Die Oberflächenströmungen der ganzen Zone nennen sich Kanarenstrom und sind kühl bis mäßig warm. Bei Ostwind, der langsam über das Meer zieht, ist die Strömung oft stärker, beeinflusst aber nicht das Segeln auf Lanzarote.

Anlegestellen und HäfenSegeln auf Lanzarote

Aufgrunddessen, dass Lanzarote eine der von Touristen meist besuchtesten Inseln während des ganzen Jahres ist, spart die Insel nicht an Häfen und Anlegestellen. Die drei wichtigsten Häfen sind in Arrecife, der Hauptstadt Lanzarotes, Puerto del Carmen im Norden und der Hafen von Playa Blanco im Süden. Diese drei Häfen stellen perfekte Anlegestellen zur Verfügung. Sie können jedoch auch sehr leicht eine kleine Bucht, Höhle oder einen Strand finden, in dem Sie ganz privat Ihre Yacht ankern können. Dies ist ein großer Vorteil für alle, die eine ruhige und stille Zeit an Bord verbringen wollen. Teneriffa, verfügt im Gegensatz zu anderen Inseln der Kanaren über einen Überfluss an versteckten, paradiesischen Winkeln an der Küste.

  • Der Puerto Deportivo Marina Rubicón ist einer der neuesten Häfen auf den Kanarischen Inseln und stellt genügend Anlegestellen zur Verfügung. Der Hafen ist geeignet für 500 Yachten mit einem Maximaltiefgang von 7 Metern. Er stellt Wasseranschlüsse, Elektrizität, eine Tankstelle, eine Rampe und eine Werkstatt zur Verfügung. Telefonkontakt: +34 928 51 90 12
  • Der Puerto del Carmen im Norden befindet sich im einstigen kleinen Fischerdorf, welches sich zu einem der Touristenzentren der Inselgruppe entwickelt hat. 50 Anlegeplätze für Yachten mit einem Tiefgang von bis zu 10 Metern, Wasseranschlüsse, Elektrizität, eine Tankstelle, ein Kran für max. 3 Tonnen Gewicht und eine Rampe sind nur einige Services, die der Hafen bietet. Telefonkontakt: + 34 928 51 50 18
  • Der Puerto de Arrecife stellt Ihnen Anlegestellen für Yachten mit einem Maximaltiefgang  von 10 Metern, Wasseranschlüsse, Elektrizität, Benzin und Diesel, eine Rampe und eine Werktstatt zur Verfügung. Mehr Information über den Hafen erhalten Sie unter der Telefonnummer +43 928 81 49 61.
  • Der Puerto Deportivo de Playa Blanca ist einer der wichtigsten der Insel und überzeugt mit der hohen Qualität seiner Services und modernen Konstruktion. 40 Anlegestellen für Boote mit einem Maximaltiefgang von 6 Metern sowie Wasseranschlüsse, Elektrizität, Dieselkraftstoff, ein Kran für max. 3 Tonnen Gewicht sowie eine Rampe und Werkstätten stellt der Hafen bereit. Telefonkontakt: +34 928 57 15 40.
  • Die Insel Graciosa hat einige wunderschöne Buchten um Ihre Yacht zu ankern, aber in sehr windigen Zeiten können die Gegebenheiten nicht sehr sicher sein und sollten für Ihre Sicherheit eher gemieden werden. Des Weiteren verfügt Graciosa über einen Hafen, den Puerto de Caleta de Sebo, der einzige Verbindungspunkt der Insel mit Lanzarote, zur dessen Regierungsgebiet die kleine Insel zählt. Der Hafen ist auch sehr für Fischer und Sportler, wie zum Beispiel Segler, geeignet. Mehr Informationen erhalten Sie unter der Nummer +34 928 84 20 00.

Strände und Buchten

An den Stränden und Buchten sind die landschaftlichen Gegensätze, die Lanzarote so berühmt machen, für Touristen am besten zu beobachten. Es ist sehr häufig, dass Sie weiße Sandstrände und kristallklares Wasser mit schwarzen Vulkansteinen mischen.

  • Der Playa del Risco de Famara ist ein 700 Meter langer Sandstrand und formt einen exotisch wilden Küstenabschnitt, den man gerne betritt und nur schwerenherzens wieder verlässt. Er ist einer der ruhigsten Strände der Insel, ideal für alle, die ein bisschen Zeit für sich alleine genießen wollen.
  • Der Playa de Arrieta befindet sich in der Region von Haría in der Gemeinde Arrieta und ist ein kleiner Strand mit klarem Wasser und wird oft von vielen Touristen und Einheimischen besucht. Mehrere Annehmlichkeiten wie Duschen, Bäder und eine Spielplatzzone für Kinder stehen Ihnen hier zur Verfügung. Außerdem ist der Strand ein sehr guter Ort zum Surfen.
  • Die Playas de Papagayo sind mehrere schöne Strände in der selben Umgebung und bilden die berühmtesten Küstenabschnitte der Insel Lanzarote. Alle bieten ein sauberes, klares und ruhiges Gewässer, weißen Sand, Felsen und viele kleinere Buchten und Höhlen.

Zusammenfassend ist Lanzarote eine perfekte Destination für alle Liebhaber des Wassersports und im Speziellen für alle Segelfans. Und auch für Badeurlauber bietet die Insel das ganze Jahr über viele versteckte Plätze mit spektakulären landschaftlichen Kontrasten.