Die Reise zwischen den beiden Balearischen Inseln Ibiza und Formentera ist eine der beliebtesten im Mittelmeer. Wenn Sie denken, dass Ibiza schon all das bietet was Sie möchten, wie z.B. eine herrliche Naturlandschaft, ruhige Buchten oder eine erstaunliche Party-Atmosphäre, dann reisen Sie einmal nach Formentera, denn es lohnt sich. Die Insel ist ohne Zweifel ein idyllisches Paradies zum Entspannen an traumhaften Stränden.

Die Entfernung zwischen Ibiza und Formentera beträgt nur 3 Seemeilen, das sind ungefähr eine halbe Stunde mit dem Boot. Die Passage kann mit einem Segelboot oder einer bequemen Yacht durchquert werden. Wenn Sie Segeln lieben, ist diese Überfahrt perfekt für Sie, auch wenn Sie kein Experte sind. Die vorherrschenden Winde zwischen Ibiza und Formentera sind böhig im Frühjahr und Sommer und sorgen für eine sichere Überfahrt. Dennoch denken Sie bei der Planung Ihrer Route im Meer der Balearen daran, das Wetter, die Windrichtung und die Gezeiten miteinzubeziehen. Für diese Informationen besuchen Sie die Spanische Hafen Informations-Website oder laden Sie sich eine der vielen Segel-Apps herunter.

Formentera ist eine relativ kleine Insel mit einer Fläche von 83,24 km2 und einer rund 64 km breiten Küste. Sie ist auch als die Karibikinsel im Mittelmeer bekannt. Die klaren türkisfarbenen Gewässer sind nur ein kleiner Teil der faszinierenen Landschaft von Formentera. Die malerischen Klippen, die man aus der Ferne beobachten kann, werden Ihnen den Atem rauben. Wenn Sie in Formentera ankommen, fühlen Sie sich wie ein Entdecker aus der Kolonialzeit, da Sie auf eine unberührte Naturlandschaft stoßen werden. Die Insel ist umgeben von einem vielfältigen Unterwasserleben und bietet eine Vielzahl von verschiedenen Stränden und Klippen zum Sonnenbaden und Schwimmen.

Die empfohlene Route für einen Segeltörn von Ibiza nach Formentera beginnt von Puerto de Ibiza an der südöstlichen Küste der Insel und führt nach Puerto de la Savina, das im Norden von Formentera liegt. Dies ist der einzige Hafen auf der Insel. Er ist relativ klein im Vergleich zu dem auf Ibiza. Der Hafen verfügt über 150 Liegeplätze, die von zwei lokalen Firmen verwaltet werden und ist für Boote zwischen 8 und 30 Meter Länge geeignet. Aus diesem Grund empfehlen wir im Voraus einen Liegeplatz zu reservieren, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Trotz des täglichen Schiffverkehrs zwischen den beiden Inseln hat es Formentera geschafft, den Massentourismus, der für Ibiza charakteristisch ist, durch sorgfältigen Umweltschutz zu vermeiden. Zum Festmachen Ihres Bootes gibt es viele verschiedene Alternativen zum Puerto de Savina, wie zum Beispiel eine der vielen Sandbuchten von Formentera, die die Küste der Insel umgeben und wo Sie Anker setzen können. Für diejenigen, die die Passage zuvor schon einmal überquert haben, an einer der wunderbaren und einsamen Buchten geankert haben  und in die natürliche Landschaft eingetaucht sind, können bezeugen, dass dies ohne Zweifel eine der besten Merkmale der Insel sind.

Formenteras schönster Strand ist Ses Illetes. Er ist zwar nur einen halben Kilometer lang, aber bei weitem eines der schönsten Beispiele für einen Strand auf Formentera. Ein besonderes Merkmal dieses Strandes ist, dass der Meeresspiegel nahe der Küste sehr niedrig ist, sodass Sie auf dem nassen Sand entlanglaufen können ohne Ihre Knie nass zu machen. Umgeben von einem solch brillanten azurblauen Paradies ist der Strand ideal zum Schwimmen zwischen den felsigen Klippen geeignet. Entdecken Sie das Meer der Insel, seine Muscheln und Korallenformationen.

Ankern Sie Ihr Boot auf Formentera

Bevor Sie Ihr Schiff verankern, stellen Sie sicher, dass der Meeresboden aus Sand oder weichem Gestein besteht und vermeiden Sie immer felsige oder schlammige Gebiete, wie sie in Espalmador zu finden sind. Am Tag müssen Sie anderen Schiffen signalisieren, dass Sie verankert sind, indem Sie einen schwarzen Ankerball am Bug des Bootes setzen. Bei Nacht tauschen Sie diesen gegen ein weißes Ankerlicht aus.

Oceanis 331

Ein weiterer Faktor, der berücksichtigt werden muss, ist die Länge der Ankerkette. Wenn die Winde ruhig auf der Insel sind, sollte die Ankerkette dreimal so groß sein wie die Wassertiefe. Wenn die Winde aber stärker sind, sollte die Kette mindestens das Fünffache betragen.

Formenteras Behörden erlauben eine Verankerung auf der Insel, aber denken Sie daran, dass es einige Orte gibt, an denen es nicht erlaubt ist, Anker zu setzen. Dies ist eigentlich immer ausdrücklich ausgeschildert.

Obwohl das Ablassen eines Ankers zu den grundlegendsten Navigationsmanövern gehört, sollten Sie – wenn Sie im Segeln nicht besonders erfahren sind – ein Boot mit einem Skipper mieten und lernen, wie man richtig ankert. Um mehr über eine Yachtcharter auf Ibiza oder auf Formentera zu erfahren, besuchen Sie unsere Website.