So sehr wir es auch hier bei aBoatTime lieben, unsere Freizeit auf dem Wasser zu verbringen, lieben wir es genauso, unsere Neugier zu stillen und herauszufinden, was darunter liegt. Das Mittelmeer beherbergt einige der besten Tauchspots der Welt; für alle Tauchlevel und mit einer breiten Vielfalt an Schätzen, die es zu entdecken gilt: von atemberaubenden Schiffswracks bis zum exotischen Meeresleben. Hier haben wir eine Liste mit den besten Tauchspots im Mittelmeer vorbereitet.

Malta

Im Süden des Mittelmeers gelegen, ist Malta für eine so kleine Inselgruppe mit vielen weltklasse Tauchspots übersät. Zusammen mit den ganzjährig warmen Gewässern und einer Sicht von bis zu 30 Metern Tiefe hält diese Insel zahlreiche Möglichkeiten bereit.

Als erstes sollte die Blue Lagoon der Insel Comino auf Ihrer Liste stehen. Diese kristallklare Bucht ist ein beliebtes Ziel für Anfänger gleichermaβen wie für erfahrene Taucher, und obwohl Meeresleben hier eher spärlich zu finden ist, machen das klare Wasser und die maximale Tiefe von 15 Metern diesen Ort zu einem sehr erholsamen Tauchspot.

Fish spotted at the Blue Lagoon, Malta

Fische, die in der Blue Lagoon, Malta entdeckt wurden

Wenn man schon auf Malta ist, sollten erfahrenere Taucher darüber nachdenken, das HMS Maori Wrack zu besichtigen. Gefunden in der Marsamxett Bay und wegen eines Bombenangriffs gesunken, wird Sie dieser Tauchgang zu einer maximalen Tiefe von 18 Metern führen und wimmelt nur so von Meereslebewesen, wie Tintenfischen und Skorpionfischen. Es gibt eine Menge leicht zugänglicher Tauchzentren rund um die Bucht, die Touren zu dem Wrack anbieten.

Kroatien

Sich auf die besten Tauchspots in Kroatien zu reduzieren, ist eine schwierige Aufgabe, weil es eine riesige Anzahl an wunderschönen Inseln gibt, wobei Sie die Blaue Grotte von Biševo auf keinen Fall verpassen dürfen. Dieser faszinierende Tauchspot ist in einer Höhle versteckt und hat eine Sichtweite von bis zu 25 Metern mit einer groβen Vielfalt an Meeresleben, in dem man unter anderem Hummer, Tintenfische und Skorpionsfische entdecken kann. Dieser Ort ist auf der Insel Vis zu finden und leicht von Split aus zu erreichen.

Tauchspots Kroatien: Bisevo Grotto

Grotte von Biševo in Kroatien

Ein weiterer Tauchspot, den es sich lohnt, in Kroatien zu besichtigen, ist Premuda, in der Nähe der Insel Pag. Weiter nördlich an der Küste von Split aus gelegen und bekannt als die „Unterwasserkathedrale“, ist Premuda das Zuhause einer Reihe von Unterwasserhöhlen, die durch Tunnel zu einem Netzwerk verbunden sind. Die Beschaffenheit der Höhlen wird Sie mit einer besonderen Lichtshow empfangen, sollten Sie diesen Tauchspot wählen, an dem das kristallklare Wasser von starken Sonnenstrahlen durchbrochen wird. Um alles zu sehen, was Kroatien für Taucher zu bieten hat, sollten Sie sich unbedingt unsere organisierten Diving Times anschauen.

Türkei

Ein Tauchurlaub in der Türkei garantiert einige der besten Spots, die das Mittelmeer zu bieten hat. Wenn Sie in Bodrum, Marmaris, Fethiye oder Kas residieren, gibt es dort eine Vielzahl an Tauchzentren, die regelmäβig Trips zu den besten Spots anbieten. Einige, die wir empfehlen, sind: die Aladdin´s Cave bei Fethiye, die eine groβe Vielzahl an Meeresflora, von Seeanemonen bis zu Korallen in einer breiten Höhle 23 Meter unter der Wasseroberfläche bietet, auβerdem die Rambo Cavern, die man erreicht, indem man eine 14 Meter lange Wand hinuntertaucht, um auf der anderen Seite in eine Höhle zu gelangen, wo Sie Stalaktiten und andere fantastische Steinformationen bestaunen können. Diesen Tauchspot zu besichtigen lohnt sich zu jeder Zeit im Jahr.

Spanien

Die Top Tauchspots in Spanien liegen an der Nordostküste in der Nähe von Katalonien. Ein Ziel, das man auf jeden Fall gesehen haben muss, sind die Medas-Inseln an der Küste von L’Estartit. Dieses Archipel ist ein Reservat für die Meeresflora und zieht Tauchergruppen genauso wie Glasbodenboote an, die die groβe Vielfalt bestaunen möchten, die es hier zu sehen gibt. Strikte Vorschriften gegen die Fischerei in diesem Gebiet erlaubten es dem Meeresleben, sich voll und ganz zu entfalten, sodass man mittlerweile regelmäβig nicht nur Schwärme von Barschen, sondern auch Barrakudas finden kann.

A scorpion fish spotted whilst diving on the Medes Islands

Ein Skorpionfisch, der beim Tauchen auf den Medas-Inseln gesichtet wurde

Die nahegelegenen Balearen beherbergen ebenso einige der Top Tauchspots im Mittelmeer, wobei Ibiza einer der berühmtesten ist. An der gesamten Küste Ibizas werden sowohl Küsten-, also auch Bootstrips zum Tauchen auf allen Leveln angeboten. Ob Sie nach 20 Metern Wassertiefe, Unterwasserwänden oder wunderschön bunten Riffen Ausschau halten, Ibiza hat eine Menge in Sachen Scuba Diving anzubieten.

Um alles aus Ihrem Tauchurlaub auf Ibiza oder an vielen anderen Zielen in Europa herauszuholen, sollten Sie sich unsere DivingTime Segeltörns anschauen, um eine Woche voller Unterwasserabenteuer zu erleben.