Eine der besten Destinationen für eine Bootscharter im Herbsturlaub ist die Karibik. Grund dafür sind das warme Klima, die angenehmen Temperaturen, die das Karibische Meer bietet, sowie das klare Wasser und die unglaublichen Landschaften, die dieses Reiseziel zum Paradies auf Erden machen. Deshalb empfehlen wir Ihnen in diesem Post die besten Strände der Karibik, wo Sie ein paar Tage verbringen könnten. Wer hätte nicht Lust auf ein paar Tage Segeln, Entspannen und Sonnenbaden an einem dieser Strände?

  1. The Baths (Britische Jungferninseln)

Diese auffällige karibische Gegend ist geprägt von riesigen Felsen und kleinen Buchten und Lagunen, die auf natürliche Weise durch Erosion entstanden sind.

Viele Kritiker sind sich einig, dass die Britischen Jungferninseln einige der Top-Strände in der Karibik bieten.

Die Strände entstanden auf der Vulkaninsel Virgin Gorda und befinden sich jetzt im Naturpark Devil´s Bay. Hier können Sie verschiedene Aktivitäten ausüben, wie z.B. Wandern, in einer der Höhlen Tauchen oder einfach nur einen entspannten Tag erleben, indem Sie im kristallklaren Wasser baden gehen.

baths

  1. Playa Paraíso (Kuba)

Bisher waren sich alle darüber einig, dass dieser Strand  einer der schönsten der Karibik ist. Er ist 25 Kilometer lang und 3 Meter breit und befindet sich auf der Insel Cayo Largo, die zu Kuba gehört.

Hier entdecken Sie ein Ambiente wie auf einem charakteristischen und perfekten Postkartenbild – blaues Wasser, wie Sie es noch nie gesehen haben, eingebettet in atemberaubender und unberührter Natur.  Dieser verborgene Strand wird Sie überraschen, da er sich an einem praktisch unbewohnten Ort befindet. Hier gibt es reichlich Seesterne. An den Ufern finden Sie außerdem alte Baumstämme, die von den Gezeiten angeschwemmt wurden. Sie haben Ihre Farbe verloren und eine weißliche Färbung angenommen, die Ihnen aber eine besondere Schönheit verleiht.

playa-paraiso

  1. Playa Flamenco (Puerto Rico)

Den Strand Flamenco findet man auf der Insel Culebra, weniger als 20 Meilen von Puerto Rico entfernt. Die Insel ist ein sehr beliebtes Ziel für den nautischen Tourismus in der Region, aufgrund seines klaren Wassers, das einen Kontrast zu den Bergen im Hintergrund bildet und Teil des Naturschutzgebietes Culebra ist. An diesem Strand können Sie Tauchen üben, Schnorcheln, ein Fahrrad mieten oder einfach nur die Tier- und Pflanzenwelt beobachten, die Sie umgibt. Ein herausragender Vorteil ist der Besuch der Inseln per Boot. So können Sie an abgelegene Orte gelangen, die Sie auf anderen Wegen nicht erreichen könnten. Das ist ein zusätzlicher Grund, diesen Strand als Ihr nächstes Urlaubsziel festzulegen.

Playa-Flamenco-Puerto-rico

  1. Horseshoe Bay Beach (Bermudas)

Dass die Inseln von Bermuda einige der schönsten Strände in der Karibik haben, wissen viele, da es eine der interessantesten Destinationen für einen Großteil der Touristen ist. Dieser Strand ist der berühmteste von Bermuda, weil der feine Sand einen leicht rosa Farbton aufweißt. Umgeben von wunderschönen Felsküsten stellt es einen intensiven Kontrast zum tiefblauen und sauberen Meer dar. Darüber hinaus kann man eine Vielzahl von Fischen und Meerestieren beobachen, welche Bermuda zu einem unumgänglichen Ziel für Taucher auf der ganzen Welt machen.

Horseshoe-bay-Bermudas

  1. Trunk Bay (St John Island)

Dieser Strand hat alles, was man sich in seinem idealen Urlaub vorstellt – kristallklares Wasser und weißer Sand umrandet von einer atemberaubenden Landschaft, wo die Natur im Mittelpunkt steht. Sie finden den Strand Trunk Bay auf der Insel Saint John, die zu den Amerikanischen Jungferninseln gehört. Die Inselgruppe hat eine der beliebtesten Routen im Unterwasserbereich zu bieten und verfügt über eine üppige und dichte Vegetation.

Dieser Strand ist beliebt für ausgedehnte Schnorcheltrips oder Ausflüge, um den ganzen Reichtum an Flora und Fauna kennenzulernen. Des weiteren existieren in Küstennähe Unterwasserschilder mit Informationen über Korallenschutzgebiete und Fischspezies, die Sie in den Tiefen der Gewässer vorfinden können.

Trunk-bay-Isla-Saint-John

  1. Eagle Beach (Aruba)

Es gibt nur wenige Experten, die den Eagle Beach nicht zu den besten Stränden der Karibik zählen. Grund dafür sind seine Sauberkeit und seine spektakulären Weiten. Eines der bekanntesten Merkmale dieses Strandes ist das Auftreten verschiedener Arten von Schildkröten, mit denen Sie die Möglichkeit haben, zu schwimmen. Die Schildkröten stehen unter dem Schutz der Regierung.

Der Strand gehört zu den Niederlanden. Der weiße und feine Sand und die ihn umgebende üppige und tropische Vegetation verleiht ihm eine himmlische und atemberaubende Schönheit.

Ein großer Vorteil dabei ist sein angenehmes Klima, das das ganze Jahr über nur minimal variiert. Hier ist es zudem üblich, dass Touristen ihren Urlaub genießen und verschiedene Wassersportarten ausüben.

Eagle-beach-Aruba

  1. Pink Beach (Barbuda)

Auf der Insel Barbuda gelegen, können Sie einen Strand entdecken, der sich auf 13 Kilometern erstreckt und sich an einem perfekten Ort befindet, wo Sie sich auf Ihrem gemieteten Boot entspannen und Sonne tanken können. Sein Name stammt von der Farbe des Sandes, der einen charakteristischen rosa Farbton besitzt, was an den winzigen Muscheln liegt, die an der Küste verstreut sind.

Ein weiterer großer Vorteil dieses Strandes ist die Einsamkeit, die Sie erleben können, da es weder eine viel befahrene Touristenregion ist noch viele Gebäude existieren, die die Naturlandschaft zerstören.

Pink-beach-Barbuda

  1. Seven Mile Beach (Jamaica)

Dieser Strand befindet sich in Negril, Jamaika und beherbergt eines der größten Korallenriffe in der Karibik. Es ist ein Ort der Ruhe und viele Touristen, die hier verweilen, beschreiben ihn als den perfekten Strand, auch weil er besonders groß ist.

Einer der größten Blickfänge hier ist die Felsküste, die jedes Jahr Touristen in Strömen anlockt, um Kliffsprungwettbewerbe durchzuführen. Ein weiterer Grund sind die Anzahl an Künstler und Bands, die man hier antreffen kann, um die Reggae-Musik zu genießen, welche typische für das Land ist.

An diesem Strand spazieren zu gehen wird Ihnen unglaubliche Freude bereiten, ebenso die Geräusche der langsam auf- und abschwankenden Wellen sowie einer der schönsten Sonnenuntergänge, die Sie in der Karibik erleben können.

Seven-mile-beach-Jamaica

  1. Anse Chastanet (Santa Lucía)

Dieser Strand repräsentiert nicht das typische Bild eines karibischen Strandes, das jeder im Kopf hat, aber er hat nicht weniger Charme. Er verfügt über auffallenden schwarzen Sand, der vulkanischen Ursprungs ist und von den Pitons Bergen umgeben ist, welche zum UNESCO Weltkulturerbe im Jahre 2004 erklärt wurden.

Dies ist besonders für Taucher ein beliebtes Gebiet, was an seiner erstaunlichen und vielfältigen Unterwasserwelt liegt. Man sieht oft verschiedene Boote nahe der Ufer, da der maritime Tourismus in der Region stark verwurzelt ist.

arse-chastanet-Santa-Lucia

  1. Dover Beach (Barbados)

Auf Barbados findet man den Dover Beach, der für seinen sauberen, weichen und weißen Sand bekannt ist. Das Wasser hat ganzjährig eine perfekte Temperatur zum Schwimmen, oder, wenn Sie es vorziehen, zum Segeln, zum Surfen oder zum Schnorcheln.

Abseits des Strandes können Sie die Gastronomie von Barbados ausprobieren, da es viele verschiedene Restaurants in der Umgebung gibt, die typische Gerichte servieren.

Dover-Beach-Barbados

 

In der Karibik wird garantiert für jeden etwas dabei sein!