Die Kanarischen Inseln bilden ein Archipel mit einer groβen Vielfalt an Landschaften, das in der Nähe der Nordwestküste Afrikas und circa 60 Meilen von Marokko entfernt liegt. Auf den Inseln können Sie Vulkane besichtigen, überwältigende Landschaften mit unberührter Natur, malerische Dörfer mit gekalkten Häusern und erstaunlichen Buchten, die so ruhig wirken, als seien sie aus prähistorischen Zeiten.

Trotzdem gibt es auf den zwei gröβten Inseln Teneriffa und Gran Canaria auch belebte Städte und das typische Nachtleben: spanisch, vergnügt und lebhaft. Dieser Guide zeigt Ihnen die 10 Orte, die Sie auf den Kanarischen Inseln besuchen müssen, damit Ihre Erfahrung tatsächlich unvergesslich wird.

1. Nationalpark „Parque Nacional del Teide“

Parque Nacional del Teide con nubes

Im Zentrum dieses unbezähmbaren Naturwunders, das von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde, findet man den schlafenden Vulkan von Teide, die höchste Spitze Spaniens. Der Park liegt im Zentrum Teneriffas und charakteristisch ist der Boden aus Vulkangestein. Die Landschaft sieht der des Planeten Mars sehr ähnlich. Ihr enormer Charme wurde als Szenerie in verschiedenen internationalen Filmen aufgegriffen, wie Kampf der Titanen und Fast & Furious 6.

2. Playa del Bollullo

Playa del Bollullo

Der Strand von Bollullo ist einer der Schätze Teneriffas, mit dunklem Vulkansand, der im Kontrast zum intensiven Blau des Ozeans steht. Er befindet sich im Osten von Puerta de la Cruz im Norden von Teneriffa, und somit nur 25 Minuten im Auto vom Flughafen aus entfernt. Den Strand finden Sie abseits des Tourismus der Insel, wodurch er ein ideales Gebiet zum Relaxen in der puren Natur darstellt.

3. Nationalpark Timanfaya

Parque Nacional de Timanfaya

Die meisten Teile der vulkanischen Landschaft der Inseln befinden sich im Nationalpark Timanfaya. Dieses Naturgebiet entstand im 18. Jahrhundert, als durch einen Vulkanausbruch ein Drittel des Bodens bedeckt wurde. Als Konsequenz präsentiert der Park eine mysteriöse, unfruchtbare Landschaft, die an die des Mondes erinnert. Die Besichtigungstouren im Bus durch den Park starten am Restaurant des Parkes, das El Diablo heiβt. Hier können Sie die traditionelle Küche der Insel probieren, deren Gerichte auf Vulkangestein zubereitet werden. Sie können den Park auch auf dem Rücken eines Kamels besichtigen – eine Erfahrung, die Sie näher an die unberührte Natur und an die afrikanischen Einflüsse von Lanzarote heranbringt.

4. Die Insel Lobos

Playa en el norte de la Isla de Lobos

Diese kleine Insel befindet sich in der Nähe der Küste von Fuerteventura und sie wurde komplett aufgrund ihrer ökologischen Vielfalt zum Nationalpark ernannt. Sie werden von der Schönheit der Natur der Insel und der Abwesenheit von Bewohnern in einem Gebiet, das lediglich unberührte Natur einschlieβt, verzaubert sein.

Wenn Sie auf einer unbesiedelten Insel campen möchten, können Sie sich die Erlaubnis bei der Verwaltung von Fuerteventura für einen maximalen Aufenthalt von drei Nächten einholen, oder noch besser: Mieten Sie ein Boot und ankern Sie in El Puertito, einer kleinen Bucht, die im Süden der Insel liegt.

Wo holt man sich die Camping-Erlaubnis ein?

Abteilung für Umwelt im Inselrat von Fuerteventura

(Oficina de Medio Ambiente del Cabildo de Fuerteventura Medio Ambiente)

Adresse: Calle Lucha Canaria 112, 35600 Puerto del Rosario, Fuerteventura

Telefonnummer: +34 928 861 115

5. Dünen von Maspalomas

Dunas de Maspalomas, Gran Canaria.

Gran Canaria wird wegen seiner landschaftlichen Vielfalt auch „der kleine Kontinent“ genannt, mit Wüsten im Süden und Wäldern im Norden. Die Dünen von Maspalomas sind ein Beispiel für eine Wüstenszenerie mit mehr als 400 Hektar, die an die Südküste der Insel anschlieβen. Der Straβenverkehr ist in den Dünen verboten, aber werden Sie nicht traurig: Sie haben immer die Option, ein Kamel zu mieten, um diesen Ort zu erkunden.

6. Las Palmas de Gran Canaria

Playa de las Canteras en Las Palmas de Gran Canarias

Die Hauptstadt von Gran Canaria ist Las Palmas, die gröβte Stadt und eine der belebtesten des Archipels. Eine ihrer Hauptattraktionen ist der Playa de las Canteras, ein Stadtstrand von 2 Kilometern Länge, den Sie dank der freundlichen Temperaturen der Insel ganzjährig besuchen können.

Ein weiterer Touristenmagnet ist das Viertel von Vegueta. Es ist das älteste der Stadt und erfreut sich eines überwältigenden Nachtlebens in seinen Bars, Restaurants und Diskotheken.

7. El Hierro

Vistas del Golfo de El Hierro

El Coleccionista de Instantes

Die Insel El Hierro ist die kleinste der Kanaren und hat mit nur 10.000 Bürgern die wenigsten Einwohner. Aufrgund der vorherrschenden Winde regnet es auf El Hierro mehr als auf den östlichen Inseln des Archipels wie Lanzarote und Fuerteventura. Deswegen hat sie aber auch einen üppigen Wald in ihrer Mitte. Einer der berühmtesten Ausblicke der Insel ist der Aussichtspunkt Mirador de La Peña, von dem aus Sie die fantastische Silhouette des Golfes von Hierro durchschimmern sehen können. Es gibt nicht viele Unterkunftsmöglichkeiten auf dieser Insel, wodurch die Natur der Insel perfekt erhalten werden kann. Deswegen ist es optimal, ein Boot zu mieten und an der Küste entlang zu fahren. Klicken Sie hier, um mehr Informationen zu erhalten über den Hafen und das Vertäuen.

8. Corralejo

Kite surfing en Flag Beach en El Corralejo

Diese kleine Hafenstadt befindet sich an der Nordküste Fuerteventuras. Corralejo ist die ideale Umgebung, um die Winde zu genießen und die hohen Wellen, was perfekte Bedingungen für den Wassersport wie Surfen und Windsurfen sind. Falls Sie kein Surfprofi sind, gibt es auch mehrere Schulen, die Sie mit allen Notwendigkeiten ausstatten können, wie das Sportzentrum Flag Beach im Südosten der Stadt.

9. Nationalpark Caldera de Taburiente

Caldera de Taburiente

Der Nationalpark Caldera de Taburiente liegt in der mysteriösen und wenig befahrenen Zone der Insel La Palma. An diesem Ort gibt es keine hohen Vulkangipfel, sondern einen profilierten Berg mit der Form eines Kraters. Hier werden Sie die besten Ausblicke im Mirador de los Andenes finden, von wo aus Sie die Landschaft bewundern können, die sich aus tiefhängenden Wolken zusammensetzt, die sich über die üppige, fast unberührte Vegetation erstrecken. Der Park ist auβerdem der ideale Ort, um Sternschnuppen zu beobachten, die über dem Atlantik herunterfallen. Vom Roque-de-los-Muchachos-Observatorium werden Sie sie wie nie zuvor sehen.

10. Loro Parque

Delfines en el Parque del Loro en Tenerife

Der Zoo des Loro Parque in Puerto de la Cruz, Teneriffa, ist der perfekte Ort, um die tropikalische Fauna zu bewundern, wie Papageien, Seelöwen und Delfine, die täglich eine Show vorführen. Der Park beherbergt sehr viele Papageien in ihrem natürlichen Lebensraum, um genau zu sein 4000 Exemplare von 350 verschiedenen Arten. Zweifellos ist es ein idealer Ort, um hier einen Urlaub mit der Familie zu verbringen.

Wegen so vieler sehenswerter Orte bedeuten die Kanarischen Inseln einen Urlaub, den man wenigstens einmal im Leben gemacht haben muss, und die beste Art und Weise dafür ist ein Boot auf Teneriffa oder Lanzarote zu mieten. Das dürfen Sie nicht verpassen!